Gear Lever + Throttle Quadrant


 


 
Da die bestellten Schalter noch nicht da sind, habe ich mich mal an das Konstruieren des Gear Levers gemacht. Achtung! Beim Nachbau erst nur den Drehpunkt des Hebels fertigen und den Hebel montieren. Dann hinter das MIP halten und die optimale Position der 3 Schaltstellungen ermitteln, anzeichnen und dann erst die Kerben einbringen. Dann passt der Hebel auch garantiert.

  und so plane ich die Innereien



Ein Alurohr 20mm, ein altes Stück Messingrohr und eine gekaufte Möbelrolle. Da muß sich doch was daraus machen lassen.






na bitte








Nach dem ich die Zugfeder durch eine schwächere ersetzt habe, geht der Hebel super leichtgängig.


Heute steht der Einbau der Microschalter auf dem Programm. Dazu 2,5mm Löcher bohren und dann von der Rückseite mit 5mm ca 2mm tief aufbohren (so ist es bei meinen Microschaltern). Es soll ja kein Schraubenkopf vorstehen, da innen ja die Distanzscheiben laufen und die Schraubenköpfe stören würden.


So sieht dann die Innenseite aus.


Da ich den Gear Lever mal offen habe, hier noch ein Blick auf das Innenleben. Ich habe die Metalldistanzscheiben entfernt und durch 5mm Gummigewebe ersetzt. Das hat 2 Vorteile: 1. die Geräusche beim Schalten sind deutlich geringer geworden 2. ich brauch keine Bolzensicherung mehr, weil ich die Gummischeiben etwas kleiner als die Welle gebohrt habe und somit eine Pressung ensteht die den Bolzen in seiner Lage hält.

Hier kann man deutlich sehen, dass die Gummischeiben nicht durch die versenkten Schraubenköpfe behindert werden.


Und fertig ist der Schaltereinbau.


Noch eine Bemerkung zum 3. Microschalter: Er soll zwar nicht notwendig sein, aber wenn ich den Hebel nach dem Start auf Mittelposition setze, funktionieren einige Schalter nicht mehr (Lighttest, Autopilot Annunciator). Ob das noch ein Problem von Prosim ist kann ich leider nicht sagen. Notfalls werde ich den mittleren Microschalter auch zusätzlich noch die Position UP verpassen, damit wieder alles läuft.


Throttle Quadrant

 Nach langem Suchen habe ich mich für einen motorisierten TQ von Revolution Simproduct entschieden. Er ist bestellt und soll Ende November 2013 geliefert werden. Ende Nov. ist nun lange her. Heute 18.Febr.2014 ist er gekommen.

Version "Next Generation" voll plug and play
Die Software installieren und den COM Port eingeben sowie die Autokalibrierung starten - fertig.













Ein tolles Teil, wenn nur der Support von RSP nicht so schlecht wäre. Die Parking Break für eigen gebaute und über FSUIPC angeschlossene Ruderpedale ist momentan noch nicht in der Interface Software enthalten. Da ich auch keinen Kontakt zu RSP bekomme bin ich mal gespannt wann das in die Software mit eingebunden wird.

Wird wohl auch nicht mehr in die Software eingebunden. Habe einen Offset von RSP bekommen. Mit diesem kann man über einen Microschalter an den Ruderpedalen die Parkbremsen wieder lösen. Ich habe 2 Microschalter in Reihe geschalten. Somit muß man beide Bremsen treten um die Parkbremsen zu öffnen.

Mittlerweile gibt es ja die Tochterfirma CAT III von RSP die diese TQ´s verkauft hat wegen Insolvenz nicht mehr. Habe da ja nocheinmal Glück gehabt, dass ich meinen noch bekommen habe. Einige Bekannte von mir haben bestellt und bezahlt aber nichts mehr bekommen. Also Geld weg!!!  Bin mal gespannt was RSP sagt, wenn mein TQ einen Sevice braucht. Ich hoffe das läuft bei denen weiter. RSP gibt es ja noch aber verkauft momentan keine TQ´s sondern nur noch komplette Cockpits.